Preisverleihung zum VfA-Studentenwettbewerb 2015

Hermann Thoma Veranstaltungen, VfA Bund 0 Comments

Am 02. Juli 2015 wurden im Café Moskau in Berlin im Rahmen der JUNG Architekturgespräche die Preisträger des VfA-Studentenwettbewerbs „Urban Farming“ durch die beteiligten VfA-Jury-Mitglieder ausgezeichnet. Der Wettbewerb wurde in diesem Jahr von der Vereinigung freischaffender Architekten (VfA) abermals mit Hilfe der Toolbox von Competitionline als papierloser Online-Studentenwettbewerb ausgeschrieben.

Die Wettbewerbsbeiträge sollten ein neues Verständnis der Stadt als Raum, in dem Natur nicht länger als Kontrapunkt zur bebauten Fläche und zum Sozialraum definiert wird, aufzeigen. Die städtische Natur sollte vor allem angeeignet, als Sozialraum, bzw. als ein Ort, andem die Natur und das Soziale in gewissem Sinne ineinander verschmelzen, verstanden werden. Die Planung sollte losgelöst von den normalen Formen der Gärten und Bauernhöfe auf dem Land entstehen. Im Rahmen der prämierten Arbeiten wurde nicht nur eine Subsistenzwirtschaft thematisiert sondern eine Verschönerung und Bereicherung des Lebens in den Städten und eine Verkürzung von Produktions- und Lieferzeiten aufgezeigt.

Die folgenden Arbeiten lieferten nach Ansicht der Jury (Matthias Irmscher VfA-Präsident, Karlsruhe; Matthias Burkhart Jury-Vorsitzender, Stuttgart ; Professor Ariane Waegner, Berlin; Helmut Schmidt, Darmstadt; Frank Brünsing, Krefeld; Michael Schuster, Schalksmühle; Benjamin Spiske, Düsseldorf) perspektivisch die innovativsten Ansätze:

 

1. Preis (2.000,00€)
Bastian Müller, FH Dortmund

 

 

 

1. Preis (2.000,00€)
Marius Westermann, TU Dortmund

 

 

 

 

3. Preis (1.000,00€)
Tom Döhler, Westsächsische Hochschule Zwickau

 

 

 

3. Preis (1.000,00€)
Andrej Maximow, Westsächsische Hochschule Zwickau

 

 

 

5. Preis   (800,00€)
Felix Messing, Westsächsische Hochschule Zwickau

 


 

Anerkennung (600,00€)
Marcel Salentin & Maike Artmann, Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen

 

 

 

Anerkennung (600,00€)
Peter Vetter, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

 


 

Die Wettbewerbsbeiträge sind unter https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/174879 einzusehen. Außerdem werden die prämierten Arbeiten im Webauftritt der VfA vorgestellt, wo auch schon die Auslobung des neuen VfA-Studentenwettbewerbs für das Jahr 2015/2016 „Ellysium- die Rückeroberung der Stadt“ unter https://www.competitionline.com/de/ausschreibungen/199146 zu finden ist. Weitere Veröffentlichungen werden in sozialen Netzwerken bzw. den bekannten Print-Medien veranlasst.

 

Angesichts der vielzähligen Beteiligung von Lehrstühlen und Studenten (12.000 Zugriffe auf die zurückliegende Auslobung des Studentenwettbewerbs und weiteren 3.000 Zugriffen auf die aktuelle Auslobung) ist der jährlich ausgelobte VfA-Studentenwettbewerb ein wichtiger Baustein zur Nachwuchsförderung und Förderung der Baukultur im deutschsprachigen Raum.“

Kommentar verfassen