VfA_NEXT: Co-Work-Arbeitsplätze für Architektennachwuchs in Berlin

Dörries Aktuelles, VfA Bund 1 Comment

Besser geht es nicht: Die Vereinigung freischaffender Architekten (VfA) stellt dem Architektennachwuchs ab April 2017 sechs modern ausgestattete und voll vernetzte Arbeitsplätze in Berlin zur Verfügung. Das hochwertig möblierte Co-Work-Office befindet sich in zentraler Lage am Sitz der VfA-Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Schöneberg und bietet den künftigen Nutzern neben Internetanschlüssen sowie Drucker und Kopierer ungewöhnliche Zusatzleistungen.

Denn das Nachwuchs-Angebot umfasst auch die Bereitstellung von Planungssoftware (Nemetschek Allplan 2017), Vorzugskonditionen bei competitionline sowie eine vergünstigte Berufshaftpflichtversicherung durch die AIA AG.

Den Berufsstartern stehen bei Bedarf außerdem erfahrene Kollegen zur Seite.

Der VfA_NEXT Co-Work-Space in Berlin auf einen Blick:

  • 6 Arbeitsplätze
  • Ausstattung: Wlan, Drucker, Kopierer
  • Planungssoftware: Nemetschek Allplan 2017
  • Zugang zu Küche, WC und Besprechungsraum

Extras:

  • kostenlose VfA-Mitgliedschaft
  • Gratis-Abonnement competitionline für Wettbewerbe/Awards und Ausschreibungen Deutschland sowie freier Bezug des Magazins „competition“, dazu ein competitionline-Premium-Büroprofil (begrenzt auf maximal zwei Jahre)
  • vergünstigte Berufshaftpflicht AIA AG

Laufzeit der Mietverträge: mindestens 6 Monate, maximal 2 Jahre

Monatlicher Mietpreis: 250 Euro (inkl. Nebenkosten)

Interessenten richten ihre Bewerbung für einen Arbeitsplatz bitte an:
h.thoma@vfa-architekten.de

Kommentare 1

Kommentar verfassen