Onlinekonferenz „Städte neu denken

Illustration | Studio Pong
Illustration | Studio Pong

Am heutigen Freitagnachmittag fand um 13:00 Uhr die Onlinekonferenz „Städte neu denken“ der Bundestagsfraktion der Bündnis 90/Die Grünen statt. Für die VfA mit dabei war der Vizepräsident Finanzen Christian Schmidt. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckhart MdB war es der stellvertretende Bürgermeister von Paris, David Belliard, der in einer Keynote erläuterte wie man von einer Vision zur Praxis kommt.

In der sich anschließenden Podiumsdiskussion Städte neu denken – Zusammen Zukunft gestalten haben dann Frau Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger (Präsidentin Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) und Helle Søholt (Gründungspartnerin & Vorsitzende Gehl Architects) ihre Sicht der Dinge den Teilnehmer nähergebracht und diese damit auf die folgenden Workshops vorbereitet.Die Workshops fanden in zwei Etappen statt und hatten unterschiedliche Themen im Angebot. Beim Workshop GrüneStadt – vom Stadtgrün zur Schwammstadt gab es leider immer wieder technische Probleme, so dass der Workshop gewechselt werden musste.  Beim Workshop StadtBauwende starten – von Carbonbeton  bis Holzbau der sich mit folgendem Inhalt beschäftigte:

„Der Bausektor gehört zu den Wirtschaftszweigen mit dem höchsten Ressourcenverbrauch. Wie können wir mit nachhaltigen Baustoffen und Bauweisen umsteuern? Wie Anreize setzen für ökologische Innovation und Wiederverwendung der Materialien? Wir wollen diskutieren, wie wir ein Umfeld für Baustoffe und Bauweisen schaffen können, die ökologisch, gesund und innovativ sind. Wie können wir mit nachhaltigen Baustoffen und Bauweisen umsteuern? Wie Anreize setzen für ökologische Innovation und Wiederverwendung der Materialien? Wir wollen diskutieren, wie wir ein Umfeld für Baustoffe und Bauweisen schaffen können, die ökologisch, gesund und innovativ sind.“,

 

haben unter anderem Frau Dr. Christine Lemaitre (Geschäftsführender Vorstand Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V.) und Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber (Potsdam-Institut für Klimaforschung (PIK) e. Vmit den zahlreichen Teilnehmern diskutiert, Meinungen ausgetauscht und Fragen beantwortet.

Gegen 16:15 Uhr begann der zweite Workshop, hier das Thema: MobileStadt – sicher und Nachhaltig unterwegs. Die zahlreichen Teilnehmer wurden von Herr Stefan Gelbhaar MdB (Sprecher für Verkehrspolitik und Radverkehr Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion) hervorragend integriert, so dass eine rege Diskussion mit der Bürgermeisterin von Bonn, Katja Dörner und der Geschäftsführerin und Mobilitätsberaterin AEM Accessible Equitable Mobility GmbH, Carolin Kruse, begann.

Es wurde rege über die Ziele moderner Verkehrsplanung diskutiert, deren Tücken aufgezeigt, Problemen, schlechten Lösungen besprochen und Best Practice Beispiele in den Raum gestellt sowie deren Umsetzungsmöglichkeiten besprochen. Einigkeit herrschte darüber, dass die Zeit wieder einmal viel zu schnell voranschritt und sich ein kurzweiliger Nachmittag um 17:30 Uhr dem Ende nährte.

In der nächsten Woche findet dann die nächste Veranstaltung dieser Art statt, dann unter dem Thema: Stadt-Land-Zukunft!  Wer sich hier an den Studentenwettbewerb von 2019 der VfA erinnert fühlt, liegt nicht ganz falsch!

Anmeldungen sind auf der unter diesem Link möglich: Stadt-Land-Zukunft